Beschluss der Verlängerung des Verkehrsvertrages

/Beschluss der Verlängerung des Verkehrsvertrages

Beschluss der Verlängerung des Verkehrsvertrages

Pressemitteilung:

Beschluss der Verlängerung des Verkehrsvertrages

Der Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen, den Verkehrsvertrag mit der Döllnitzbahn bis zum Jahr 2027 zu verlängern. Damit wird der Verkehrsvertrag an die neue Fassung der Finanzierungsverordnung für den öffentlichen Personennahverkehr in Sachsen angepasst

„Das schafft Planungssicherheit für die Döllnitzbahn und auch für die dort Beschäftigten“, kommentierte der ZVNL-Vorsitzende Kai Emanuel den Beschluss.

„Durch diese Vertragssicherheit bis 2027 wird es auch einfacher, Fördergeld und Eigenmittel für Investitionen aufzubringen“, so Lutz Haschke, Betriebsleiter der Döllnitzbahn GmbH.

In den vergangenen sechs Jahren hat die Döllnitzbahn pro Jahr etwa 700 000 Euro in die Streckeninstandsetzung und zwischen 400 000 und 500 000 Euro für Fahrzeuge und Werkstattarbeiten aufgewendet. Doch es bleibe  in den nächsten Jahren immer noch viel zu tun.

Letzter Streckenabschnitt nach Kemmlitz Bahnhof am Sonnabend, den 08. September 2018 in Betrieb genommen

Am Sonnabend genau 10.15 Uhr wurde der noch fehlende Abschnitt des Streckenastes nach Kemmlitz in Betrieb genommen. Die Züge fahren nun wieder bis Kemmlitz Bahnhof.  Mit einer Förderung über 50.000 Euro unterstützte auch die Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz in den vergangenen Jahren die Restaurierung des stillgelegten Streckenabschnitts der Döllnitzbahn von Nebitzschen bis Kemmlitz, die federführend vom DBV-Förderverein „Wilder Robert“ mit großem ehrenamtlichen Engagement geleitet wurde. „Wir sind sehr stolz und dankbar, nach der Freigabe des Teilabschnitte bis Kemmlitz Ort im vergangenen Jahr, endlich den Abschnitt nach Kemmlitz befahren zu können“, so Ingo Neidhardt, Geschäftsführer der Döllnitzbahn GmbH.

Offizielle Inbetriebnahme der Dampflok 99 584 bei der Döllnitzbahn

Gleichzeitig mit der Streckeneröffnung wurde die historische Dampflok „Sächsische IV K 99 584 feierlich in Betrieb genommen. Diese über 100 Jahre alte Dampflok wird zukünftig die bisher in Mügeln fahrende „Sächsische IV K 99 574“ ersetzten. Durch enge Zusammenarbeit der beiden Werkstätten der Döllnitzbahn GmbH und der SOEG in Zittau konnte die Dampflok, welche aus dem Jahre 1912 stammt, in den letzten Jahren aufgearbeitet und für die Hauptuntersuchung vorbereitet werden. Nach kurzen Einsätzen  zu „Historik Mobil“ in Zittau und beim Bahnhofsfest in Lohsdorf im August, fährt die  „99 584“ zukünftig auf den Strecken der Döllnitzbahn.

Mit einer Doppelausfahrt ab Nebitzschen, mit den Dampfloks „99 574“ und „99584“ wurden sowohl der Streckenabschnitt nach Kemmlitz Bahnhof als auch die Dampflok „99 584“ feierlich in Betrieb genommen.

2018-09-08T20:06:50+00:00 By |