VT 137 515 abgenommen

/VT 137 515 abgenommen

VT 137 515 abgenommen

Anlässlich der behördlichen Abnahmefahrten am 09.08.2018 des frisch gebackenen“Wahl-Sachsen“ VT 137 515 (ex NÖVOG VT 15, ex ÖBB 5090.15) bei der Zillertalbahn kam es zu wohl einmaligen Begegnungen zwischen den“eingesessenen Tirolern“ der Zillertalbahn und dem künftigen Star der Döllnitzbahn(DBG) von Oschatz nach Mügeln. Nach dem für alle Seiten zufriedenstellenden Ergebnis werden noch End- und Reinigungsarbeiten in der Fachwerkstätte der Zillertalbahn durchgeführt, ehe in den nächsten Wochen der Triebwagen in seine neue Heimat überstellt wird. Fest steht – künftig wird man ihn eher in der Gesellschaft von sächsischen IK und IVK antreffen als mit einer ehemaligen JZ 83er – jetzt Zillertalbahn 4.

Der Probezug mit dem DBG VT 137 515 kreuzt im erst vor wenigen Wochen fertig umgebauten Bahnhof  Schlitters-Bruck am Ziller den Planzug nach Jenbach mit D 16

Auch die in der Tradition der Deutschen Reichsbahn stehende Lackierung passt dem generalüberholten Triebwagen gut und verleiht ein modernes Äußeres mit nostalgischen Flair – hier in Straß im Zillertal

DBG VT 137 515 kreuzt den Wendezug der Zillertalbahn mit D 16 in Straß im Zillertal

Zwei Exoten in Jenbach – links der künftige Sachse VT 137 515, rechts die ehemalige JZ 83-075, heute Leihgabe des Club 760 an die Zillertalbahn und deren Lok 4 – in Jenbach

Auch zur Familie der Baureihe 5090 gehörig – die Triebwagen der Zillertalbahn, hier neben dem VT 137 515 in Jenbach

Der  erste und der vorletzte seinerzeit an die ÖBB gelieferte Schmalspur Dieseltriebwagen der Baureihe 5090 treffen einander in Jenbach vor dem Bahnbetriebswerk der Zillertalbahn. Links der VT 137 515 der Döllnitzbahn (ex NÖVOG VT 15, ex ÖBB 5090.15), rechts der VT 1 der Zillertalbahn (ex SLB VTs 11,ex ÖBB 5090.01)

Fotos und Text: Gunter Mackinger 9.8.2018

Titelbild: Mattis Schindler

2018-08-17T08:59:10+00:00 By |